Diskussionsthread Erze [1.5.2]

  • Hallo Community!


    Ich möchte den hier zu sehenden Screenshot, welchen ich vorhin auf dem Server gemacht habe, als Anstoss für das Thema "Erze" nehmen..



    Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, habe ich dieses Bild bewusst gewählt, den es zeigt schon relativ deutlich was ich kritisieren möchte.. - Die Erzvorkommen in Minecraft. Den die sind meiner Meinung nach eindeutig zu zahlreich.. Kohleerz an der einen Ecke.. , 3 Block weiter Eisenerz und gleich dahinter ... Redstoneerz.


    ---Erzverteilungssicht X-Ray ---


    Ich glaube .. und damit werde ich nicht der einzige sein, das es ein absoluter Spaßkiller ist, wenn man in einem Ressourcenspiel ein wertvolles Gut so einfach zugänglich macht. Natürlich liegt in bei Minecraft der Brennpunkt meist im bauen und kreativ sein, aber trotzdem finde ich es auf Dauer langweillig.
    Meiner Meinung nach könnte man gerade bei den Erzen, abgesehen von der Häufigkeit, noch viel verbessern.
    Zum Beispiel könnten sie regionalbedingt stark auftreten.. und auch der "Mineralanteil" im Gestein könnte unterschiedlich stark ausgeprägt sein, wie es bei einigen Mods z.B umgesetzt wurde. Auf Verwendungsmöglichkeiten oder Auswahl möchte ich gar nicht erst eingehen..


    Was sagt ihr dazu? Was stört euch an den Erzen - Was könnte man besser machen, oder welche Ideen und Anregungen habt ihr dazu?

    ..seit Jahren inaktiv. Vielleicht das Ende,.. vielleicht aber auch nicht(?)

  • Wenn dich die zahlreichen Erzvorkommen so stören, dann schreib doch eine Mail an Mojang, denn die haben sich das so ausgedacht. Das Minicraft-Team wird daran höchstwahrscheinlich nichts ändern können. Die Erzvorkommen sind so wie sie sind im Mapgenerator enthalten, also Teil von Minecraft. Warum sollte man das auf dem Server ändern?
    Klar, auch ich finde, dass manche Erze übertrieben oft vorkommen, aber auch das hat auch seine Gründe.
    Kohle zum Beispiel: Je größer die Höhle (was sie auch zweifellos sind) desto mehr Fackeln benötigt man.
    Redstone hat man auf jeden Fall immer genug, es sei denn, man baut viel damit.
    Doch LapisLazuli, kein Mensch braucht LapisLazuli, wenn man nicht gerade unheimlich auf die Farbe blau steht.
    Und Gold ist einfach wertlos, gerade, da man es auch von Schweinezombies bekommt.
    Eisen hingegen ist ein Rohstoff, den man immer braucht. Die Vorkommnisse dafür sind meiner Meinung nach genau richtig.
    Und natürlich finde ich es auch ein wenig nervig, wenn man stundenlang an einer Kohleader gräbt.
    Also, man kann sagen, dass die Rohstoffvorkommnisse sehr groß, dennoch nicht inflationär groß gehalten sind und es schon manch einen den Spaß vermindern kann, aber wenn dich das wirklich so stört, dann schreib am besten an Mojang, denn die haben das so implementiert. Das Minicraft-Team kann daran nicht viel ändern und wenn, dann würde sich der Server zu sehr vom wahren Minecraft-Spielerlebnis entfernen.
    Das ist meine Meinung dazu.


    Ein kluger Mensch bemerkt alles,
    Ein dummer macht über alles eine Bemerkung.


    Heinrich Heine


  • Hallo,


    ich kann durchaus verstehen, dass die Massenzahl der Erze hier angeprangert wird, dennoch tut sich mir dabei ein anderer Gedanke auf. Täglich kommen neue Spieler auf den Server, die dann vielleicht nur ein paar Tage spielen. Doch gerade anfangs sollte man doch wenigstens ein paar "Erfolgserlebnisse" haben, anstatt durch eine bereits leergefarmte oder ohnehin rohstoffarme Abbauwelt zu spazieren.
    Am wichtigsten ist aber finde ich die gedroppte Erfahrung der Erze. Auf jedem Server gibt es einen großen Handel zwischen verzauberten Gegenständen. Auf die Frage "Kauft jemand eine (unverzauberte) Diamantenspitzhacke?" bekommt man wahrscheinlich eine Antwort in Richtung "Nee danke, hab ich selber!". Ich hoffe es wird deutlich, wovon ich rede. Um in diesen Handel einsteigen zu können, sind die Erze meiner Meinung nach unheimlich wichtig (1. Erfahrung, 2. Die benötigten Rohstoffe für das zu verzaubernde Item selbst). Für einen Server sind diese "hohen" Erzvorkommen denke ich zu verkraften. Außerdem besteht kein Zwang zu viel Zeit mit dem Farmen zu verbringen ("Muss zusehen, dass ich noch was abbekomme! :S ).


    Naja, das ist eine Meinung von vielen! ;)


    Fazit:
    Server: Sollte so bleiben!
    Einzelspieler: Das kann jeder selbst entscheiden! :thumbup:


    LG Sky

  • Hallöle,
    Einerseits versteh ich dein belangen, Klar ist es auf dauer langweilig wenn die erze Relativ Leicht zu finden sind. Andererseits bringen neue Spieler neuen Wind auf Minicraft, daher ist das Spiel sehr einsteiger freundlich aufgebaut. Ich meine macht auch wenig sinn wenn man erst nach 3 Wochen zum Beispiel ne Dia-Hacke zu bekommen.
    Was ich damit sagen will ist, dass die Spieler die auf Minicraft auch nicht ewig online sind und wenn es viel weniger/Seltener Erze geben würde, würden die Neulinge ausbleiben und das würde meiner Meinung nach Minicraft zerfahren und unatraktiv für Spieler werden.
    Zudem bringen mehr Mods noch andere Probleme mit sich, zum Beispiel muss man dann wieder auf noch mehr Updates von Mods warten bis der Server auf den nächsten Patch gepatcht werden kann. Der Server würde auch wenn ich richtig informiert bin mit noch mehr Mods noch mehr Speicher verbrauchen und somit "Langsamer" werden.


    Das is zumindest meine Meinung aber man kann ja mal drüber Diskutieren.


    Mfg Patrick :)

  • Hallo,


    ich verstehe zwar nicht warum Ihr das Problem so auf unseren Server spezialisiert (@Kairs & @ Skytopia ) aber ich stimme ActiveNotion natürlich zu. Ich kann jetzt nicht so viel vom Server reden da ich dort so ziemlich 0% Minen gehe aber vom Singleplayer der sich sehr stark verändert hat die letzen zwei Jahre. Wenn ich heute Minecraft spiele und mich auf ebene 10 (ohne irgendwelche Hacks) entlang grabe finde ich eine Masse an Diamanten und anderen Rohstoffen. Entgegen zu früher, dort habe ich bestimmt eine halbe Stunde lang rum gemined bis ich zwei Diamanten gefunden habe. Danach war ich erst mal Happy, da ich besondere "Diamanten" gefunden hatte. Heute gehe ich minen und in einer halben Stunde finde ich bestimmt 10 Diamanten +. Das nimmt mir persönlich zu einen den Spielspaß und zu anderen die Freude an Diamanten. Wie auch oben schon angesprochen ist es heute so wie damals Eisen. Ja "hab ich ja" und es gibt einfach kein Erz das nicht häufig gefunden wird. Ich finde das schon auch schade das es so ist, aber klar die Leute haben alle keine Geduld und wollen nur viel Rohstoffe. Das gibt zwar die Möglichkeit viel zu bauen, aber dann ist für mich die Frage: Zu was gibt es denn den Creative Modus? Der ist doch dafür da das man unlimted bauen kann. Da geht mir insgesamt zu viel Spielspaß auch flöten was Auswirkungen darauf hat das ich immer weniger Minecraft spiele. Das denke ich ist dann nicht nur bei mir so, sonder bestimmt auch bei vielen anderen.


    Zu MiniCraft, da es ja angesprochen wurde, natürlich betreiben wir mit unserer Abbau-Welt, die jeden Monat resettet wird, stark die "wir schmeißen euch Rohstoffe hinterher"-Politik. Aber das ist ja auch gewünscht von vielen Usern und ich kann es nach vollziehen. Denn wenn ich mir teilweiße Bauwerke von Spielern ansehe dann kann ich das verstehen. Auf dem Server möchte man sich schließlich auch "repräsentieren". Außerdem joinen eben extrem viele Leute in Summe auch auf MiniCraft. Klar Sie gehen auch wieder. Aber in den letzen 5 Monaten hatten wir über 5000 Besucher. Wenn aber nur ein Bruchteil - vielleicht 20% entspricht 1000 Leute - anfängt ernsthaft sich auf Rohstoffsuche zu machen dann stellt das auch dauer schon ein "Outmined"-Problem dar.


    MFG
    Tim

  • Genauso wie Tim meinen Beitrag aufgenommen hat, war er auch gemeint.
    Keine Kritik am Server, sondern am Spiel..
    Hätte ich mich auf den Server bezogen, dann hätte ich auch über den Server und nicht über Minecraft geschrieben.
    Für einen Server wie Minicraft mögen die Erzvorkommen noch akzeptabel sein.., (auch wenn bei monatlichem Reset ein wenig Wettbewerb um die Rohstoffe nicht schaden könnte...) aber was den Singleplayer, oder Server mit ähnlich viel Erzabbaumöglichkeiten angeht nicht mehr.


    Warum ich in die Abteilung "Allgemeine Dinge über den MiniCraft Server" diesen Thread einbringe...?
    Weil es hier immernoch am besten hineinpasst..
    Sonstiges wäre - "Alles was nichts mit MiniCraft/Minecraft zu tun hat, hier rein"
    ... und eine Abteilung nur über Minecraft im Allgemeinen gibt es ja nicht wirklich.


    Im Übrigen.. Einige sagen ja ich soll eine Mail an Mojang schreiben oder ähnliches..
    Dies habe ich bereits in Planung, jedoch sammel ich noch Ideen oder Vorschläge und suche Anregungen.
    Deswegen unter Anderem auch dieser Thread.


    Ich hoffe ihr versteht jetzt besser wie es gemeint ist. ^^

    ..seit Jahren inaktiv. Vielleicht das Ende,.. vielleicht aber auch nicht(?)

  • Ich vertrete auch die Meinung, dass es ein zu grosses Erzvorkommen gibt: Wenn ich wieder mal Bock auf Minecraft habe spiele ich vielleicht mal 4 Stunden am Stück( am WE versteht sich :D) und habe dann eigentlich alles erreicht: Ne fette Villa, Dias ca. in der 1. Halbenstunde etc.


    Kind regards, RoYaL.

    Im WWW auch bekannt als: TeQuiiLa, LiiQuiD, ChiiRoNeX, Despertado, DonBarracuda etc.
    MW3 MOAB-Counter: 54 :D
    Kill/Death Quote: 4

  • Weils im Thread über den Server ist


    Ja gut das ist jetzt natürlich eine blöde Sache. Da habt Ihr beide Recht. Einerseits steht bei der Forenbeschreibung des Subforums "Allgemeines": "Allgemeine Dinge über den MiniCraft Server". Andererseits passt es ins Offtopic Subforum auch nicht weil dort steht: "Alles was nichts mit MiniCraft/Minecraft zu tun hat, hier rein :)".


    ==> Ich bin schuld. Ich erweitere jetzt die Beschreibung zu: "Allgemeine Dinge über den MiniCraft Server und Minecraft".



    MFG
    Tim

  • Die Diskussion über den Thread lasse ich jetzt einfach mal außen vor. Denn hier gehts ja ums Thema im eigentlichen und nicht um die Positionierung im Forum.


    Ich bin ehrlich gesagt der Meinung, dass die Erze genau richtig sind. Denn so finden auch mal Leute, die ihr Hauptaugenmerk aufs Bauen richten, ausreichend Rohstoffe. Eine Monopol-Stellung der "Hardcore-Miner" wird vermieden. Das ist doch auch für die Wirtschaft wichtig oder nicht? Und wenn ihr zu viel Kohle, Eisen habt, dann handelt doch mit Villagern. Die geben euch schließlich Smaragde dafür. So ist zumindest das wieder ein wenig ausgeglichen. Und wer wirklich Stunden damit zubringen möchte, Erze zu suchen, der kann sich auch in erkundete Minen im FB begeben. Da habt ihr auf jeden Fall lange zu tun damit, irgendwas zu finden :D

  • Ich denke eine kleine Weiterentwicklung bei den Erzen, so wie ich schon Vorschläge gemacht habe, würde niemanden wirklich grämen.
    Wer Minecraft schon länger kennt, weiss das früher die Erze rar waren. -
    Haben wir es deswegen weniger gerne gespielt..?


    Wer wirklich kreativ sein will kannn auch im gleichnamigem Modus zocken.
    Für den Multiplayer sollte es zusätzliche Einstellungen geben, um die Vorkommen an die Größe und dem Motto des Servers anzupassen..,
    sonst fehlt meiner Meinung nach einfach die Herausforderung in den Erzen.

    ..seit Jahren inaktiv. Vielleicht das Ende,.. vielleicht aber auch nicht(?)