Freebuild Reset

  • Moin,


    wollte mal nachfragen ob es in nächster Zeit einen Reset vom FB geben soll? :/


    Da jetzt alles auf 1.15 ist würde das nämlich nahe liegen.:/


    Würde es halt nur gerne wissen bevor ich an meinem FB Projekt weiter arbeite ^^


    Beste Grüße


    Chris

  • Oh Bitte kein Reset, es bringt nicht viel neues mit sich für die FB Welt (und Resourcenfarmen soll man ja in der Abbauwelt). Lieber 250 Blöcke weitere Grenzen, falls der Platz ausgeht.




    Bezüglich des Platzes der zur Verfügung steht hab ich versucht eine Übersicht von der Verteilung und Besetzung von Gebieten im FB gemacht:
    -Pink ist das wo Gebäude oder andere Konstruktionen schon sind (nur was gut Sichtbar war und teilweise mit großzügigen Abständen eingerammt)
    -Hellgrün ist wo noch große Freie Flächen sind (nur Größere Flächen, häufig kann man sich auch irgendwo dazwischen quetschen)


    ACHTUNG: Ich über nehme keine Garantie für die Vollständigkeit/Korrektheit der Karte.
    Nicht jede Sache ist erfasst, das kann daran liegen, das:
    - ich diese Übersehen hab
    - diese im Untergrund ist
    - sie extrem klein ist oder gut in die Umgebung einblendet
    - es nur aus einer Kiste und/oder Craftingtable besteht (Base von jemanden der nur einen Tag da war und wahrscheinlich nicht wiederkommt)

    Jeder Muss nochmals selbst prüfen ob der Platz, den er wählt nicht schon von jemand anderen genutzt wird.

  • Hallo Chris,


    derzeit haben wir im Team keine zeitlichen Ressourcen einen Reset zu bewältigen und ich gehe auch nicht davon aus, dass dies in den nächsten Jahren mal wieder der Fall sein wird. Und selbst für den unwahrscheinlichen Fall, würden wir wie auch bei den vorherigen Reset die ganze Planung mindestens ein halbes Jahr bis Jahr vorher Ankündigen und eine großzügige Übernahmeregelung anbieten.


    Ich formuliere es jetzt auch mal ganz tragisch: Das Projekt MiniCraft Server steht auf Sparflamme. Aber keine Panik, in diesem Modus befinden wir uns jetzt schon seit einem Jahr (die letzte News kam Ende 2018). Der Mindestbetrieb des Servers umfasst für mich folgendes:

    • Reaktion auf Tickets (innerhalb des letzten Jahres lagen zeitkritische Tickets nie mehr als ein paar Stunden unbearbeitet herum, Tageszeit abhängig)
    • Gewährleistung von Updates auf die neuste Minecraft Version wenn es mir neben meinem Vollzeitjob zeitlich möglich ist und sofern sich die Plugin mit der neuen Version vertragen / weiterentwickelt werden / einfach angepasst werden können / eine gute Alternative gefunden werden kann (in der Regel wird ein Update also ein paar Wochen oder Monate dauern - der Server ist aber dennoch mit den neuen Versionen besuchbar = keine größere Einschränkung)
    • Reset der Abbau und ggf. Netherwelt
    • Grobe Umsetzung der Inaktiviätsregelungen. Per Definition beträgt diese 14 Tage, erfahrungsgemäße Umsetzung derzeit ungefähr ein halbes Jahr. Bei Spielern mit mir bekannten Namen auch durchaus länger. Dennoch bitte an die Regelungen halten und bei Inaktivität ein Schildchen aufzustellen schadet nicht.
    • Pflege, Sicherheit und Patchen unserer Serversysteme
    • Kostensparen ohne Einschränkungen (z.b. Abschaltung der Livemap), heißt der Server könnte potenziell besser laufen wenn wir mehr Geld für Ressourcen wie RAM und CPU ausgeben würden
    • Derzeitig geplante Mindestlaufzeit des Projekts: 2024. Ziel ist es diese so lange wie möglich zu verlängern. Denn ich habe nichts mehr gehasst als einen Server auf dem ich 2010 ein Jahr lang gespielt hatte, viel gebaut, viele Erinnerungen und dann war der Server plötzlich verschwunden. Natürlich lassen sich unverhersehbare Dinge nicht ausschließen (Krankheit, etc)

    Zu erwartende Einschränkungen:

    • Events vom Serverteam finden eher weniger statt, wenn dann eher kleinere Sachen wie Bauevents etc.
    • Events mit großer Planung sind sehr unwahrscheinlich
    • Größere Umstrukturierungen am Server sind unwahrscheinlich
    • Reset der Freebuild oder Städtewelt sind sehr, sehr unwahrscheinlich
    • Veränderungen am Serverteam sind unwahrscheinlich
    • Die Ernennung von neuen Stammgästen ist eher unwahrscheinlich
    • Geringere Präsenz der Teammitglieder auf dem Server selbst


    Die Punkte sind natürlich jeweils unvollständig und nichts, was ich mir länger überlegt habe für eine möglichst genaue Angabe.


    Gerne denke ich aber über eine Erweiterung der Weltengrenze im Freebuild in der Zukunft nach. Nach wie vor handelt es sich bei dem Projekt um ein Freizeitprojekt von dem gesamten Team - niemand wird entlohnt. Ich bin aber Ravaiim, TheEigeeen und Zerodix sehr sehr dankbar für die lange Unterstützung, die Verlässlichkeit und Ihren Einsatz. Genauso wie allen Spielern die hier gerne und schon über Jahre hier auf dem Server sind. Beides schätze ich extrem und freue mich auf ein weiteres Jahrzehnt.



    Grüße

    Tim